Di 21. Nov | Führung durch die Ohel-Jakob-Synagoge

Besucher der Führung erhalten darüber hinaus einen Einblick in Geschichte und Funktion der Synagoge und werden über den Ablauf des Gottesdienstes informiert. Es wird auch der „Gang der Erinnerung“ besichtigt, der die Synagoge mit dem Gemeindezentrum verbindet. Der Gang ist dem Gedenken an die während der nationalsozialistischen Diktatur verfolgten und ermordeten Münchnerinnen und Münchnern jüdischen Glaubens gewidmet.
Aufgrund der politischen Situation ist eine Teilnahme am Gottesdienst der jüdischen Gemeinde derzeit nicht möglich.
Für die Teilnahme an der Führung ist Anmeldung unbedingt erforderlich. Unsere Gruppe kann max. 20 Personen umfassen. Männer müssen eine Kopfbedeckung tragen. Alle Teilnehmer müssen einen Personalausweis dabei haben. Wir bitten um Pünktlichkeit, wer nach 17.40 Uhr kommt, kann an der Führung nicht mehr teilnehmen.

Termin: Dienstag, 21. November
Zeit: 17.30 Uhr
Ort: Jakobsplatz
Treffpunkt ist der Eingang zum Gemeindezentrum
Mitbringen: Personalausweis, Männer eine Kopfbedeckung
Anmeldung: unbedingt erforderlich, telefonisch unter 089/33997230 oder
per Mail unter esg.lmu@esg.uni-muenchen.de
Kostenbetrag: 5,00 Euro pro Person, wird vor Beginn der Führung eingesammelt
Die Anmeldung ist definitiv verbindlich!
Begrenzte Teilnahmezahl!
Kontakt und Verantwortung: Martina Rogler