+49 (0) 89 339972-30 marogler@esg.uni-muenchen.de

Termin Details

Dieser Termin läuft vom 7 April 2018 bis 7 Juli 2018 und findet das nächste Mal am 7. Juli 2018 15:30 statt.

Kunstdialoge in der Pinakothek der Moderne

Jeweils am ersten Samstag im Monat begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Werk in der Pinakothek der Moderne. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

Preis: € 7.- (zu zahlen in der Pinakothek der Moderne)

Veranstalter:
Pinakothek der Moderne, https://www.pinakothek.de/programm
St. Markus, http://www.markuskirche-muenchen.de/
Evangelische Stadtakademie München, https://www.evstadtakademie.de/programm/
ESG LMU

Zeit und Ort:
15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6, http://www.markuskirche-muenchen.de/
16.00 Uhr Pinakothek der Moderne

Programm:

Sa., 07.04.2018 A Good Neighbour: Wieviel Nähe darf sein?
Eigenes und Anderes in der heutigen Gesellschaft
Heute scheinen die Grenzen zwischen Privatem und Öffentlichem unscharf geworden zu sein. Nähe und Ferne als Charakteristiken des Nachbarschaftlichen werden neu bewertet. Alte Verbindungen lösen sich auf, neue Allianzen entstehen, der Wert von friedlicher Koexistenz steht auf dem Prüfstand. Wie definieren wir heute (gute) Nachbarschaft – für uns selbst, unser Land, unsere Kultur, unsere Welt? Wieviel Nähe darf sein?

Mit
Dr. Angela Opel,
Hans Dieter Strack Stadtdekan i.R.
Kontakt und Informationen: Martina Rogler, marogler@esg.uni-muenchen.de

Musik: Benjamin Bärmann Percussion, Daniel Schmidt Saxophon

Sa., 5.5.18  Wohnungen, Wohnungen, Wohnungen
Wohnungsbau in Bayern 1918 / 2018

Wenn Bayern in diesem Jahr 100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Verfassung feiert, beschäftigt sich diese Ausstellung mit dem wohl notwendigsten Bereich der Baukunst: dem Wohnungsbau. Das Thema ist angesichts grassierender Wohnungsnot in den Städten und Landflucht in Randregionen aktueller denn je – oder aktuell wie immer. Wohnung ist ein Menschenrecht – aber viele können sich ihre Städte und Stätten nicht mehr leisten. Heimat als wahrhaft exklusives Gut für Reiche? Wohnen als ein Stückchen „Ewiges im Jetzt“, Abglanz und Anschein der Aussage Jesu, dass „in meines Vaters Haus“ viele Wohnung sein werden.

Mit
Jochen Meister und Frau Rogler,
Kontakt und Informationen: Martina Rogler, marogler@esg.uni-muenchen.de

Musik: Christoph Reiserer, Saxophon

 

Sa., 2.6.18 Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses –  unbedingt anmelden!

In dieser großen Sonderausstellung folgen wir Paul Klees Weg als „denkender Künstler“, der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und gleichzeitig überwindet. Klees Werk schlägt zwischen rationaler Selbstverpflichtung des modernen Menschen und romantischer Sehnsucht nach dem Unendlichen eine Brücke.

Eine Teilnehmerzahl von 20 Personen wird von der Pinakothek aus räumlichen Gründen empfohlen. Daher bitten wir dringend um eine Anmeldung bis zum Freitag den 25.5. empfohlen.

Mit
Dr. Polina Gedova und Dr. Michael Press
Kontakt und Informationen: Dr. Michael Preß, michael.press@esg.uni-muenchen.de
Zum Anmeldeformular

Musik: Duo Aerophones / Martin Seeliger und Alexander Hermann

 

Sa., 7.7.18 Olafur Eliasson: Ideen in Bewegung

Die Zeichnungen des isländisch-dänischen Künstlers imaginieren Nichtvorhersehbares und loten Ideen aus. Auf unterschiedlichste Weise materialisieren sie später elementare Themen wie Licht, Begegnung, Zeit und Vergehen. Man kann in ihrer Betrachtung gleichsam dem schöpferischen Akt eine reinszenierten Natur zusehen.

Eine Teilnehmerzahl von 20 Personen wird von der Pinakothek aus räumlichen Gründen empfohlen. Daher bitten wir dringend um eine Anmeldung.

Mit
Dr. Uta Piereth und Jutta Höcht-Stöhr. Leiterin der Evangelischen Stadtakademie
Kontakt und Informationen: https://www.evstadtakademie.de/programm/

Musik: Anwar Manuel Alam, Violine, und Michael Roth, Orgel

0 Zu Google Kalender hinzufügen
Zu Webcal hinzufügen
Zu iCal hinzufügen