+49 (0) 89 339972-30 marogler@esg.uni-muenchen.de

Termin Details

  • Datum:
  • Terminkategorien:

Kiki Smith – Körper als Bühne der Archetypen unseres Lebens

Die amerikanische Künstlerin Kiki Smith beschäftigt sich in ihrem vielfältigen Werk mit dem menschlichen Körper, der Tier- und Pflanzenwelt sowie mit Naturphänomenen, Religionen, Mythologien und Märchen. Sie untersucht die ‚conditio humana‘, die menschlichen Bedingtheiten anhand archetypischer Themen wie Geburt, Erinnerung, Identität, Alter, Tod. In manchmal schonungsloser Weise kehrt sie das Innerste, Verborgenste nach außen. „Der Körper ist unser gemeinsamer Nenner und die Bühne für unsere Lust und unser Leid. Ich will durch ihn ausdrücken, wer wir sind, wie wir leben und sterben.“ (Kiki Smith)

Dr. Angela Opel, Kunsthistorikerin und Olaf Stegmann, Theologe
Christoph Reiserer, Saxophon

Kunstdialoge in der Pinakothek der Moderne

Jeweils am ersten Samstag im Monat begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Werk in der Pinakothek der Moderne. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

Veranstalter:
Pinakothek der Moderne, https://www.pinakothek.de/programm
St. Markus, http://www.markuskirche-muenchen.de/
Evangelische Stadtakademie München, https://www.evstadtakademie.de/programm/
ESG LMU

Eine Teilnehmerzahl von 20 Personen wird von der Pinakothek aus räumlichen Gründen empfohlen. Daher bitten wir dringend um eine Anmeldung.