+49 (0) 89 339972-30 marogler@esg.uni-muenchen.de

Termin Details

  • Kontakt und Informationen: Martina Rogler, marogler@esg.uni-muenchen.de
  • Referenten: Dr. Angela M. Opel und Martina Rogler
  • Zeit und Ort:
    15.30 Uhr Musikalische Intonation in St. Markus, Gabelsbergerstr. 6, http://www.markuskirche-muenchen.de/
    Musik: Benjamin Bärmann, Perkussion & Michael Armann, Klavier
    16.00 Uhr Pinakothek der Moderne
  • Preis: € 7.- (zu zahlen in der Pinakothek der Moderne)

 Das Bauhaus als DNA der Moderne – gestern und heute

Die Ideen und Experimente, aber auch die daraus entstandenen Produkte und Projekte des Bauhauses (1919-1933) gelten heute als wegweisend für die Entwicklung in den Bereichen Kunst, Design und Architektur im 20. Jahrhundert.

Internationalität und pluralistisches Bildungskonzept, Aufhebung disziplinärer Grenzen („Einheit von Kunst und Technik“) und reduktionistische Ästhetik, Marcel Breuers „Wassily“-Chair und Wagenfelds „Bauhaus“-Lampe“ – sie alle stehen beispielhaft für das Bauhaus als Teil der DNA der Moderne.

Wo aber sind diese Ideen heute angekommen? Und wie werden sie in die Zukunft übersetzt?

Kunstdialoge in der Pinakothek der Moderne

Jeweils am ersten Samstag im Monat begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Werk in der Pinakothek der Moderne. Aus dieser Begegnung entsteht ein kreativer Dialog, in den auch das Publikum einbezogen wird. Vor dem Gespräch gibt es eine halbstündige musikalische Interpretation zum Thema in der benachbarten Markuskirche.

Veranstalter:
Pinakothek der Moderne, https://www.pinakothek.de/programm
St. Markus, http://www.markuskirche-muenchen.de/
Evangelische Stadtakademie München, https://www.evstadtakademie.de/programm/
ESG LMU

Eine Teilnehmerzahl von 20 Personen wird von der Pinakothek aus räumlichen Gründen empfohlen. Daher bitten wir dringend um eine Anmeldung.