Meditation zu Ostern
Die Botschaft von der Auferstehung von Jesus Christus ist nichts, das wir uns selber ausdenken oder was wir mit unserem Verstand nachvollziehen können. Wir müssen es uns zusagen lassen, so wie bei den ersten Christen. So schreibt der Apostel Paulus: „Ist aber Christus nicht auferweckt worden, so ist unsre Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich. … Nun aber ist Christus auferweckt von den Toten als Erstling unter denen, die entschlafen sind. …. Denn wie in Adam alle sterben, so werden in Christus alle lebendig gemacht werden.“ (1. Korintherbrief 15).
Für meine Meditation zu Ostern lese ich diese Sätze des Paulus mehrmals mir laut vor.
Dazu kann ich das Bild vom auferstanden Christus betrachten, ein Kupferstich nach dem Altarbild des venezianischen Renaissance-Malers Paolo Veronese.
Ich lasse das Bild auf mich wirken. Einige mögliche Punkte, die ich bedenken kann: Welche Körperhaltung hat der Maler diesem auferweckten Christus gegeben? Wie wird das durch das Tuch unterstrichen? Welche Kraft drückt sich darin aus? Der auferstandene Jesus Christus trägt noch die Wundmale an Händen und Füßen. Die Kraft des neuen Lebens wirkt in und aus den Dunkelheiten des Leidens. Sie wirkt aus der Tiefe in die Höhe. Habe ich diese Kraft des Neuen Lebens auch schon einmal erfahren?
Im Gottesdienst der Osternacht heißt es:
Halleluja! Dies ist der Tag, den der Herr macht; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein. Halleluja! Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!
(Aus dem Gottesdienst der Ostkirche) „Alles ist jetzt mit Licht erfüllt, Himmel und Erde und Unterwelt. So soll denn alle Schöpfung Christi Erweckung feiern, in der sie ihre Kraft erlangt.
Gestern wurde, Christus, ich mit Dir begraben, heute werde ich mit Dir, dem Auferstandenen, erweckt.
Gestern bin ich mit dir Christus, gestorben, nun mach mich teilhaft Deiner Herrlichkeit in Deinem Reiche.“
Wir können schließen mit einem Gebet, zum Beispiel so:
Ostern ist der Aufstand des Lebens gegen den Tod.
Ostern ist der Aufstand der Freude gegen das Leid.
Wir vertrauen dir, Gott, dass Du uns alle verwandeln kannst.
Schenke uns die Kraft deiner Auferstehung, mach uns zu Menschen, die aufstehen zu einem neuen Leben.
Darum bitten wir im Namen von Jesus Christus, der von den Toten auferstanden ist und uns das neue Leben schenkt. Amen.